weiblicher-faktor

Könnte ich zu der gleichen Spenderin greifen, um meinem Kind ein Geschwisterchen zu geben?

Könnte ich zu der gleichen Spenderin greifen, um meinem Kind ein Geschwisterchen zu geben?

Die Behandlungen mit Spendereizellen gehört zu den beliebtesten Behandlungen der assistierten Reproduktion. Laut den Angaben der Spanischen Gesellschaft für Fruchtbarkeit (SEO) hat sich die Anzahl der Behandlungen mit Spendereizellen seit 2002 vervielfacht. So fanden in Spanien im Jahr 2002 rund 2.094 Behandlungen mit Eizellspende. Im Jahr 2014 waren es bereits 16.630 Behandlungen, wobei die Zahl kontinuierlich wächst. Der Grund eines solchen Erfolgs liegt vor allem daran, dass die moderne Lebensweise – lange Ausbildungszeiten, hoher Wettbewerb auf dem Arbeitsmarkt und die Transformation der tradionellen Familienmodelle- Frauen dazu zwingt, das Muttersein nach hinten zu verlegen und sich erstmal um die eigene Ausbildung und einen guten Arbeitsplatz zu kümmern.

Erfolgsraten der Eizellspende

Bei der Eizellspende handelt es sich um eine Behandlungsmethode mit den größten Erfolgschancen: laut den Angaben der SEO, liegt die Erfolgsrate einer Behandlungen mit Eizellspende spanienweit bei 52,3%, bei ProcreaTec liegt diese Zahl bei 60%. Wichtig ist zu verstehen, dass es sich dabei um den Transfer eines eizigen Embryos handelt. Sind es zwei Embryonen, die man transferiert, liegt der spanische Durchschnitt bei 56% und die Erfolgsrate von ProcreaTec bei 75,6%. Diese Erfolgsrate kann erheblich gesteigert werden, wenn man vor dem Embryonentransfer genetische Präimplantationsdiagnostik durchführt.

Auswahl der Spenderin

Jetzt aber zu der Eizellspende an sich. Wie läuft das Ganze ab? Erstmal zum Prozess der Auswahl der Spenderin. Viele Kliniken greifen zu externen Eizellbanken, wo kryokokonservierte Eizellen aufbewahrt werden. Das heißt, dass man an der Auswahl und der Stimulation nicht beteiligt ist und von der Spenderin nur die relevanten äußerlichen Merkmale mitgeteilt bekommt. Bei ProcreaTec arbeiten wir mit keinen externen Eizellbanken. Alle potentiellen Eizellspenderinnen kommen persönlich in unsere Klinik und werden von uns zunächst über den Prozess der Eizellspende aufgeklärt. Anschließend folgen zahlreiche Untersuchungen und das Gespräch mit dem Psychologen, um sicherzustellen, dass die Spenderinnen psychisch und physisch gesund sind. Diejenigen, die als Spenderinnen zugelassen werden, werden erstmal nach Hause geschickt und erst wieder angerufen, wenn man wir eine Patientin haben, zu der die Spenderinnen aufgrund ihrer äußerlichen und medizinischen Merkmale passt. Da wir alle Spenderinnen persönlich kennen, kommt es oft vor, dass wir sofort an eine bestimmte Spenderin denken müssen, die nur äußerlich, sondern auch von ihrer Art her der Patientin ähnlich ist.

Ablauf einer Behandlung mit frischen Spendereizellen

Die meisten Behandlungen der Eizellspende, die bei ProcreaTec durchgeführt werden, sind Behandlungen mit frischen Eizellen. Das heißt, dass man die Patientin und die Spenderin gleichzeitig stimuliert, um die Gebärmutterschleimhaut der Patientin aufzubauen und auf den Embryonentransfer vorzubereiten. Die Spenderin wird stimuliert, um das Anreifen von möglichst vielen Eizellen anzuregen. Nach Entnahme werden die Eizellen befruchtet und im Blastozystenstadium in die Gebärmutter der Patientin transferiert. ProcreaTec garantiert mindestens zwei Blastozysten, viele Patienten haben aber nach Abschluss der Behandlung oft mehrere eingefrorene Blastozysten übrig. Das heißt, sollte der erste Versuch fehlschlagen,  können diese Embryonen aufgetaut und transferiert werden.

kontactieren sie uns

Könnte ich zu der gleichen Spenderin greifen, um meinem Kind ein Geschwisterchen zu geben?

Viele Patienten, die dank der Eizellspende Eltern wurden, aber keine eingefrorenen Embryonen mehr haben, kommen nach Jahren oft wieder und fragen, ob die gleiche Eizellspenderin noch zur Verfügung steht, um ihrem/-er Kleinen ein Geschwisterchen zu geben. Ob die Spenderin noch zur Verfügung steht, hängt davon ab, wieviel Zeit seit der Behandlung vergangen ist. In diesem Fall würden wir die Spenderin kontaktieren und fragen, ob sie noch mal spenden möchte. Es kann aber auch sein, dass wir kryokonservierte Eizellen dieser Spenderin haben. Das wird vor allem gemacht, wenn die Spenderin nur zu einem bestimmten Zeitpunkt verfügbar ist und nicht warten möchte, bis wir eine Patientin haben, die vom Phänotyp her mit ihr übereinstimmt.

Lesen Sie auch:

Eizellspende bei ProcreaTec

Die Rolle der Genetik bei der Eizellspende

About the author

ProcreaTec

At ProcreaTec, we understand the road toward a healthy pregnancy is not always easy. Through this blog, we want to reach out to all who are struggling on the path of infertility to find support. If you have any questions or would like to tell us about your situation, you can comment on the posts or send us an e-mail.
If you would like to learn more about our clinic, we invite you to visit our website en.procreatec.com
ProcreaTec: converting patients into parents.

Kategorien

Kontakt

Archive

Share This