Uncategorized

Gut informiert sein – die beste Waffe im Kampf gegen Unfruchtbarkeit

Wir leben im sogenannten Informationszeitalter, aber sind wir wirklich gut informiert? Täglich erreichen uns Nachrichten und viele andere – oft interessante, unterhaltsame oder illustrierende – Informationen. Bekommen wir aber auch die Information, die wir benötigen?
Die Antwort heißt scheinbar: NEIN.

Zumindest, was Informationen über unsere Fruchtbarkeit betrifft. Wenn Sie – wie ich – bereits ein gewisses Alter erreicht haben, möchte ich Ihnen eine Frage stellen: Hat mit Ihnen irgendein Arzt über Ihre Fruchtbarkeit gesprochen, als Sie 20 Jahre alt waren?

Mit mir nicht: kein Hausarzt, kein Frauenarzt, niemand. Heute weiß ich, dass es äußerst wichtig ist, über diesen Aspekt des Lebens informiert zu sein, spielt die Fruchtbarkeit doch irgendwann eine bedeutende Rolle im Leben. Und was passiert, wenn diese durch einen Mangel an Information bereits geringer geworden ist?

Dann müssen Sie einen Spezialisten in künstlicher Befruchtung aufsuchen, der Sie informiert, aber vielleicht ist es dann bereits zu spät oder es ist zumindest um einiges komplizierter geworden und verlangt mehr Mühe als erwartet.

heart-19838_640

All dies ist heute Thema hier in unserem Blog, da seit einiger Zeit ein Informationsboom in Sachen Fruchtbarkeit zu beobachten ist. Nicht nur die Medien haben begonnen, Informationen zu verbreiten, es wurden auch Verbände, Blogs, Veröffentlichungen, Foren u. ä. ins Leben gerufen, die Antworten auf die aufkommenden Fragen zur Fruchtbarkeit geben und fachgerecht informieren wollen.

Dieses Mehr an Information ist dadurch entstanden, dass immer mehr Frauen, die wie ich nicht ausreichend informiert wurden, diese Informationen jetzt einfordern. Und dadurch, dass Frauen, die Kinderwunschbehandlungen in verschiedenen Kliniken durchlaufen und zum Teil durchlitten haben, entschieden haben, anderen Frauen mit dem Teilen ihrer Erfahrungen zu helfen.

Sie wollen diesen helfen, da es abgesehen von Kiwu-Kliniken wie ProcreaTec oder anderen sehr konkreten Orten sehr schwer ist, Informationen über dieses medizinische Thema zu finden. Selbst dem Hausarzt stehen oft nicht die nötigen Mittel zur Verfügung, um ihnen – sei es auch nur durch einfache Hilfestellungen – zu helfen.

Daher geben spanische Verbände wie Eizellspende Tausenden von Frauen eine Stimme und stellen Orte zur Verfügung, wo diese Frauen finden, was sie suchen und sonst nirgendwo finden.
Gut informiert zu sein, ist nämlich die beste Waffe, die uns dabei hilft, die Situation zu normalisieren, uns mit den Vorgängen vertraut zu machen, und zu verstehen, was mit uns geschieht. Auch erfahren wir auf diese Weise von anderen Fällen und fühlen uns nicht mehr so allein. Vor allem aber entwickelt sich in der Gesellschaft nach und nach ein Bewusstsein dafür, dass die Fruchtbarkeit alle etwas angeht – egal, welches Alter sie haben.

Daher will die Kiwu-Klinik ProcreaTec – mit den ihr zur Verfügung stehenden Mitteln – nicht nur ihre Leser, Patienten usw., diejenigen also, die diese Situation erleben, sondern auch die Gesellschaft, die sie umgibt, einbeziehen. ProcreaTec gibt deshalb Kurse für junge Ärzten, die gerade erst ihr allgemeinmedizinisches oder gynäkologisches Studium abgeschlossen haben, auch wenn diese nicht auf künstliche Befruchtungen spezialisiert sind, damit diese ihre Patienten von Jugend an informieren können, um Probleme in der Zukunft zu vermeiden. Auch bei der Fruchtbarkeit ist Vorbeugung das A und O.

ProcreaTec berät zudem kostenlos all diejenigen, die aus irgendeinem Grund etwas zum Thema Fruchtbarkeit erfahren möchten oder die Meinung eines Experten benötigen, um schwanger zu werden. Wir möchten nicht irgendeine Kiwu-Klinik sein, wir möchten Ihre Kiwu-Klinik sein, die Sie in Ihrem Traum auf ein eigenes Kind unterstützt, sodass dieser Wirklichkeit wird.

About the author

ProcreaTec

At ProcreaTec, we understand the road toward a healthy pregnancy is not always easy. Through this blog, we want to reach out to all who are struggling on the path of infertility to find support. If you have any questions or would like to tell us about your situation, you can comment on the posts or send us an e-mail.
If you would like to learn more about our clinic, we invite you to visit our website en.procreatec.com
ProcreaTec: converting patients into parents.

Add Comment

Click here to post a comment

Kategorien

Kontakt

Archive

Share This