Psychologie

Fruchtbarkeit von A bis Z: Amenorrhoe

Als Amenorrhoe wird das Ausbleiben der Menstruation oder menstruellen Regelblutung bezeichnet, wenn die Frau sich im fruchtbaren Alter befindet und nicht schwanger ist.Als Amenorrhoe wird das Ausbleiben der Menstruation oder menstruellen Regelblutung bezeichnet, wenn die Frau sich im fruchtbaren Alter befindet und nicht schwanger ist. Diese hat schwerwiegende Auswirkungen auf die Fruchtbarkeit der Frau.

Bleibt die Menstruation aus, denkt man als erstes, dass dies mit einer Schwangerschaft zu tun hat. Es gibt jedoch viele Gründe, weshalb sich die Regel verzögert.

Tritt Amenorrhoe auf, wenn die Frau noch keine Menstruation vorher hatte, nennt man diese primäre Amenorrhoe. Diese kann verschiedene Ursachen haben:

  • Undurchlässigkeit des Jungfernhäutchens
  • Fehlbildungen der Geschlechtsleiter
  • Hormonelle Störungen
  • Fehlende Gebärmutter
  • Angeborene Fehlbildung des weiblichen Fortpflanzungsapparates

Tritt Amenorrhoe bei Frauen auf, die bereits eine Menstruation hatten, nennt man diese sekundäre Amenorrhoe. Diese kann die folgenden Ursachen haben:

  • Schwangerschaft
  • Stress
  • Erkrankung der Gebärmutter
  • Erkrankung der Eierstöcke
  • Psychische Störungen
  • Probleme des Hypothalamus oder der Hypophyse
  • Drastische Gewichtsabnahme
  • Krankheiten, die sich auf den allgemeinen Gesundheitszustand auswirken, wie Schilddrüsenerkrankungen, Diabetes, Tuberkulose etc.
  • Hormonelles Ungleichgewicht (wie dies bei polyzystischen Ovarien auftritt)
  • Extrem viel Sport
  • Wechseljahre (bei Frauen über 45 Jahren) sowie vorzeitige einsetzende Menopause
  • Verwendung von oralen und anderen Verhütungsmitteln
  • Vernarbung der Gebärmutter, was meist mit Ausweitungen und Ausschabungen derselben zusammenhängt

Welche Faktoren können die zyklisch auftretende Menstruation unterbrechen?

  • Stress
  • Essstörungen
  • Drastische Gewichtsabnahme

Was sind die Symptome einer sekundären Amenorrhoe?

  • Kopfschmerzen
  • Galactorrhoe (Frauen, bei denen Milchfluss auftritt, ohne dass sie schwanger sind)
  • Sehschwund
  • Gewichtszunahme oder beträchtliche Gewichtsabnahme
  • Scheidentrockenheit
  • Zunahme der Körperbehaarung (Hirsutismus)
  • Veränderungen der Stimme
  • Veränderungen in der Größe der Brustwarzen
  • Regelschmerzen ohne Blutung

Wann ist es ratsam, einen Spezialisten aufzusuchen?

  1. Wenn die junge Frau noch keine Regelblutung hatte und älter als 16 Jahre ist, oder 14 Jahre ist und die Pubertät noch nicht begonnen hat.
  2. Wenn bei einer Frau, die gewöhnlich die Menstruation hatte, die Regel drei oder mehr Monate ausgeblieben ist.

Tritt bei einer Frau, die schwanger werden möchte, Amenorrhoe auf, wird die Durchführung einiger der folgenden Tests notwendig:

  • Plötzliches Aussetzen der Gestagene (7 bis 10 Tage dauernde Einnahme eines Hormonpräparates zum Auslösen der Blutung)
  • Prolaktinspiegel
  • Hormonspiegel im Serum (wie Testosteronspiegel)
  • Untersuchung der Schilddrüsenfunktion einschließlich TSH (Thyreoidea-stimulierendes Hormon)
  • FSH-Spiegel (Follikelstimulierendes Hormon)
  • LH-Spiegel (Luteinisierendes Hormon)
  • Ultraschall des Beckens
  • Sollte Verdacht auf einen Hypophysentumor bestehen, kann auch eine Computertomographie des Kopfes angefertigt werden.

Die Empfehlungen der Spezialisten für Fruchtbarkeit des internationalen Zentrums für Fruchtbarkeit, ProcreaTec, sind:

  1. Besonders ratsam ist es, auf den Lebensstil zu achten und gesunde Essgewohnheiten anzunehmen. Vermeiden Sie ferner drastische Gewichtsschwankungen und treiben Sie nicht extrem viel Sport. Entspannungstechniken helfen dabei, den Stresslevel zu senken.
  2. Frauen mit polyzystischen Ovarien oder athletischer Amenorrhoe kann zur Behandlung dieses Problems hormonelle Verhütungsmittel verschrieben werden.
  3. Wird das Ausbleiben der Menstruation durch eine Systemerkrankung, d. h. einer Erkrankung, die den ganzen Organismus beeinträchtigt, ausgelöst, kehrt die Menstruationsfunktion im Allgemeinen zur Normalität zurück, sobald die Primärerkrankung geheilt ist. Leidet die Frau z. B. an einer Erkrankung der Schilddrüse oder der Hypophyse, müssen zunächst diese Krankheiten medikamentös behandelt werden.
  4. Bei jungen Frauen, deren primäre Amenorrhoe durch angeborene Fehlbildungen ausgelöst wurde, kann eine medikamentöse Behandlung oder ein chirurgischer Eingriff notwendig werden. In jedem Fall sind Beratung und Unterstützung von Familie und Patientin nötig, um diese hinsichtlich der Geschlechtsentwicklung gut zu informieren und zu unterstützen.
  5. Die Behandlungsmethoden der künstlichen Befruchtung wie z. B. die Eizellenspende können denjenigen Frauen, die an Amenorrhoe leiden, dabei helfen, trotzdem eine Schwangerschaft zu erlangen.

About the author

ProcreaTec

At ProcreaTec, we understand the road toward a healthy pregnancy is not always easy. Through this blog, we want to reach out to all who are struggling on the path of infertility to find support. If you have any questions or would like to tell us about your situation, you can comment on the posts or send us an e-mail.
If you would like to learn more about our clinic, we invite you to visit our website en.procreatec.com
ProcreaTec: converting patients into parents.

Add Comment

Click here to post a comment

Kategorien

Kontakt

Archive

Share This