Assistierten Reproduktion Nachrichten

Die Eizellspende. Wie werden unsere Spenderinnen ausgesucht?

Heutzutage weiß jeder, wie die Reproduktionstechniken, die Samenübertragung, In-vitro-Fertilisation und Eizellenspende funktionieren. Aber wie werden die Eizellenspenderinnen in einer Kinderwunschklinik ausgewählt?

Um in das Eizellenspenderprogramm unserer Klinik „OVODONA“ aufgenommen zu werden, muss die zukünftige Spenderin einen strengstens kontrollierten Aufnahmeprozess durchlaufen. Dabei müssen, um unseren Patienten die größtmögliche Sicherheit in allen beteiligten Aspekten zu bieten, äußerst strikte Anforderungen erfüllt werden. Es werden mehrere Termine ausgemacht: In der ersten Kontaktaufnahme geben die Krankenschwestern alle notwendigen Informationen, danach folgen Termine mit dem Psychologen und den Ärzten, damit die zukünftige Spenderin sich des Prozederes bewusst wird und den Vorgang gut versteht, den sie beginnen wird. In dieser Art Schulung kann die Spenderin vor Programmbeginn alle Informationen verarbeiten und alle Schritte kennenlernen, die sie nun gehen wird, und versteht, was das Spenden von Eizellen bedeutet.

Auswahl, um in das Programm aufgenommen zu werden

Nach der Kontaktaufnahme mit dem Zentrum wird von der möglichen Spenderin eine Reihe von Angaben wie zum Beispiel das Alter (zwischen 18 und 35 Jahre) sowie  körperliche Merkmale, die für die Aufnahme in das Programm unbedingt notwendig sind, verlangt. Sind diese ersten Anforderungen erfüllt, wird ein erster Termin ausgemacht. In ProcreaTec werden regelmäßig Vorträge gehalten, in denen genauestens erklärt wird, worin eine Eizellenspende besteht. Bevor eine zukünftige Spenderin mit der Eizellenspende beginnt, muss sie sich darüber im Klaren sein, was dies bedeutet. So wie es das Gesetz vorschreibt, muss die Spenderin vorher auch ihr EINVERSTÄNDNIS geben, wodurch ein kostenloser, formeller und vertraulicher Vertrag zwischen Spenderin und Kinderwunschklinik entsteht.

Portrait Of Three Attractive Young Women In Studio

Psychologische Untersuchung und medizinische Tests

Eine Frau, die nach dem Vortrag interessiert ist, durchläuft die nach dem Gesetz zu Techniken der menschlichen Reproduktion 14/2006 vom 26. Mai festgelegten Tests:

Sammeln von Daten und vollständige Anamnese. Gewohnheiten, chirurgische Eingriffe, familiäre Vorgeschichte usw.

Psychologisch-diagnostische Einschätzung und psychometrische Validierung

Wenn die Spenderin nach diesen Test als GEEIGNET eingestuft wurde, geht es mit Folgendem weiter:

Vollständige gynäkologische Untersuchung: dreifacher zytologischer Abstrich, vaginaler Ultraschall, um das korrekte Funktionieren des Geschlechtsapparates zu garantieren und Erkrankungen der Gebärmutter auszuschließen, Untersuchung der Brüste, Zählung und Messung der Antralfollikel zur Bestimmung der ovariellen Reserve

Blutuntersuchung: Neben den normalen Tests wie dem Blutbild, einem biochemischen Test, der Blutgerinnung und Blutgruppenbestimmung wird eine genaue Untersuchung von Infektionen und andere genetische Tests (Kariotypisierung und zystische Fibrose) durchgeführt.

Sobald alle Tests beendet sind und die Ergebnisse den vorgegebenen Richtlinien entsprechen, wird die Spenderin in das Programm aufgenommen.

Über einen andauernden direkten Kontakt mit dem Zentrum wird mit der Spende begonnen, sobald eine Empfängerin existiert, die mit den klinischen sowie körperlichen Merkmalen der Spenderin übereinstimmt. In diesem Moment wird mit der Stimulation begonnen, damit Spenderin und Empfängerin parallele Zyklen aufweisen. In unserer Klinik wird die Spende im Allgemeinen frisch übertragen, das heißt am Tag der Punktion der Spenderin, und es wird ohne Vitrifizierung der Eizellen zur Befruchtung mit dem Samen des Partners oder eines Spenders übergegangen.

Um Risiken zu vermeiden, wird die Stimulation ständig überprüft, und die Behandlung wird von der Klinik bis zur Nachuntersuchung einige Tage nach der Punktion gründlich nachverfolgt.

In ProcreaTec steht der enge Kontakt zu unseren Spenderinnen und Patientinnen und ihr Vertrauen in uns an erster Stelle. Neun von zehn Frauen, die in unserem Zentrum Eizellen spenden, fühlen sich sogar so wohl, dass sie wiederkommen. Die Spende von Eizellen ist sicher und zuverlässig, verlangt aber Verbindlichkeit, Verantwortung und auch etwas an Disziplin. Für diese Anstrengung und Verpflichtung erhält die Spenderin deswegen auch eine Entschädigung.

About the author

blog

2 Comments

Click here to post a comment

    • Liebe Frau Vogler,

      um Eizellspenderin zu werden müssen Sie zuerst nach Madrid kommen und alle Voruntersuchungen bei uns in der Klinik machen. Sie müssen ausserdem während der Stimulierung der Eierstöcke und Eizellentnahme fast einen Monat hier bleiben.

      Viele Grüsse

      ProcreaTec Team

Blog via E-Mail abonnieren

Gib deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.

Schließe dich 161 anderen Abonnenten an

Kategorien

Kontakt

Archive

Share This