Faktor Frau Fruchtbarkeit Nachrichten

Die ovarielle Reserve bei Frauen ab 35 Jahren

Die ovarielle Reserve bei Frauen ab 35 Jahren

Immer mehr Frauen entscheiden sich für die Mutterschaft nachdem 35. Geburtstag. Trotzdem gehen nur 2% der Frauen zu Fachärzten, um eine Studie ihrer ovariellen Reserve machen zu lassen.

Heutzutage entscheiden sich viele Frauen dafür Mütter zu werden, wenn sie schon 35 Jahre oder älter sind.  Dennoch, wenn die Frauen zu Fachärzten gehen und nach mehreren Fehlversuchen, entdecken sie dass ihre ovarielle Reserve beinahe erreicht ist.

Um dieses Problem zu lösen, behaupten die Experten, dass wenn die Frauen schwanger werden möchten, sollten sie im Voraus eine Studie ihrer ovariellen Reserve durchführen lassen.

Die Experten definieren die ovarielle Reserve als die Quantität der verfügbaren Follikel in den Eierstöcken der Frau. Die Reserve hängt auch von der Qualität der verfügbaren Folikell und Eizellen ab.

Im Hinblick auf die Vergangenheit hat sich der spätere Eintritt in die Mutterschaft zu einem gewöhnlichen Phänomen entwickelt.

Dem Gesundheitsministerium zufolge, sind die Geburten der künstlichen Befruchtung in den letzten Jahren in Spanien rasant gewachsen.

Die Vitrifizierung der Eizellen ist die einzige Technik, die Frauen ihre Fruchtbarkeit ermöglicht. Diese Technik bietet den Frauen die Möglichkeit an, ihre Eizellen zu bewahren damit diese in der Zukunft befruchtet werden können.

Bevor die Frauen 35 Jahre alt werden, sollte diese Technick durchgeführt werden. Somit kann eine Garantie der Qualität und der Befruchtung der Embryone gewährleistet werden.

Laut der Behauptung von Experten sei es wichtig, dass jede Frau ihre ovarielle Reserve kennt, damit sie sich entscheiden kann ob es in ihrem Fall passend ist die Mutterschaft zu verspäten.

Ein Ultraschall und eine hormonelle Studie, sind die Untersuchungen die bei einer Fertilitätsstudie durchgeführt werden. Das Anti-Müller-Hormon (AMH) wird dabei ganz besonders analysiert.

Während der Behandlung ist eine ovarielle Stimulation durchzuführen, um die Eizellen bei einer Punktion mit Betäubung entnnehmen zu können. Nur reife Eizellen können vitrifiziert werden.

Den Experten nach behalten 99% der eingefrorenen Eizellen Ihre Qualität bei. Die Zeit der Konservierung ist dabei limitiert. Die Durchschnittskosten der Behandlung belaufen sich auf circa 2000,- Euro.

Onkologische Fälle und die Bewahrung der Fertilität

Die Bewahrung der Fertilität wird den Frauen empfohlen, die eine Behandlung gegen Krebs brauchen, weil Sie sich aggresiver Therapien unterziehen müssen und diese zur permanenten Unfruchtbarkeit führen können.

Vor der Unterziehung der Chemo- oder Radiotherapie, sollte die Behandlung durchgeführt werden um diesen Frauen die Mutterschaft zu erlauben.

 

 

Blog via E-Mail abonnieren

Gib deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.

Schließe dich 161 anderen Abonnenten an

Kategorien

Kontakt

Archive

Share This